Beeindruckende Palazzi, prunkvolle Kirchen, einzigartige Brücken, geheimnisvolle Plätze und Museen, Venedig kann man als Gesamtkunstwerk betrachten. In Museen von Serenissima kann man die einzigartigen Schätzen von weltberühmten Künstlern sehen. Eins der bedeutendsten Museen Venedigs, Gemäldegalerie Accademia, mit ihrer sehenswerten Sammlungen der wichtigsten venezianischen Maler, hat ihre Ausstellungsplätze verdoppelt!

Neue Ausstellung in Gemäldegalerie Accademia (big)

Die Zahlen sprechen für sich: die Ausstellungsfläche wurde Dezember von 6.000 Quadrat-Meter auf 12.000 erhöht, es gibt 30 brandneue Ausstellungszimmer und eine ganz neues Bereich, gewidmet den temporären Ausstellungen. Den Besuchern stehen auch eine Cafeteria und ein Konferenzraum für besondere Veranstaltungen zur Verfugung.

Gemäldegalerie Accademia in aller Pracht (big)

8 Jahre haben die Arbeiten für Sanierung und Restaurierung der Galerie gedauert, und das lange Warten hat sich gelohnt, eins der größten Museen Europas erstrahlt in neuem Glanz.  Bellini, Carpaccio, Giorgione, Tintoretto, Tizian und Veronese, Canaletto, Guardi, Longhi, Piazzetta und Tiepolo, in der Accademia kann man die 500-jährigen Geschichte der venezianischen Malerei bewundern.

Gegründet wurde die Kunstgalerie 1817, um die wichtigsten Schätze der venezianischer Malerei  unter ein Dach zu bringen. Dank privater Schenkungen, Rückerstattungen und Neuerwerbungen ist der Bestand der Bilder  massiv gewachsen: nirgendwo sonst auf der Welt bekommt man den Werdegang der venezianischen Malerei mit über 800 Meisterwerken vor Augen geführt.

Gemäldegalerie Accademia (big)
In der neu restaurieren Accademia kann-man ändlich in aller Pracht die Madonnen von Giovanni Bellini, Ursula-Legende von Vittore Carpaccio, „Gewitter“ von  Giorgione, Heiligenporträts von Paolo Veronese und die Meisterwerke von Tizian genießen.

Galleria Accademia befindet sich in Dorsoduro, direkt am Canal Grande bei der Accademia Brücke und ist Dienstag bis Sonntag von 8.15 bis 19.15 geöffnet, am Montag bis 14 Uhr


Die neuen Räume sind das Ergebnis einer sorgfältigen Restaurierung des monumentalen Komplex von Santa Maria della Carità, dem ehemaligen Stammsitz der Akademie der Bildenden Künste. Nicht zu vergessen ist auch der geräumige Innenhof Palladio (aus dem Jahr 1561/1563) und die  renommierten Wendeltreppe, bereits von Goethe beschrieben: „An der einen Seite findet man die Sakristei, an der anderen ein Kapitelzimmer, daneben die schönste Wendeltreppe von der Welt, mit offener, weiter Spindel, die steinernen Stufen in die Wand gemauert und so geschichtet, dass eine die andere trägt; man wird nicht müde, sie auf- und abzusteigen.“  (Goethe „Italienische Reise")

Wendeltreppe Palladio (big)


Mehr über Veranstaltungen, Installationen und temporäre Ausstellungen der Gallerie dell'Accademia kann man auf der offiziellen Website erfahren. Die Galerie kann man auch kostenlos jeden ersten Sonntag des Monats besuchen.

Wenn ihr die Pracht der Accademia Galerien eindecken möchtet, gibt es einige strategische Budget-Unterkünfte in Venedig. Im Hotel Alla Salute alle Genusssüchtige werden sehr bequem sein, man braucht nur wenige Minuten zu Fuß, sowohl zur Accademia als auch zum Guggenheim Museum und die Besitzer vom HostelsClub.com Memebershipcard bekommen 10% Rabatt.  Wenn ihr auf der Suche nach einer romantischen Unterkunft direkt am Markusplatz seid, so werdet ihr ein schönes Hotel Astoria finden (es gibt auch da einen 10% Rabatt für MembershipCard-Inhaber)!


Weitere Hostels und Hotels in Venedig im Überblick