Das "Venedig des Nordens" hat eindeutig einen einzigartigen Charme: die menschenfreundliche Metropole bietet Landschaften wie von einer Postkarte (zum Beispiel die berühmten Kanäle, die zum UNESCO Weltkulturerbe gehören, darunter die berühmte Herengracht, die Singel, Prinsengrach und Keizersgracht), eine lebendige Kulturszene, Museen, die man nicht verpassen sollte (darunter das Anne Frank-Haus und das Can Gogh Museum) und einem internationalen Ruf für alles "Verbotene" (von den "Coffee Shops" bis yum Rotlichtviertel).
 
Es ist unmöglich, sich in Amsterdam zu langweilen - eigentlich besteht das einzige Risiko darin, zuviel Geld auszugeben!

WIE DU NACH AMSTERDAM KOMMST:

Schipol Amsterdam Flughafen

Schipol Amsterdam Airport (big)

Viele verschiedene Low-Cost-Airlines fliegen aus ganz Europa nach Amsterdam Schipol. Wenn du früh genug buchst, kannst du viel Geld sparen, und wenn du einmal Schipol erreicht hast, ist es leicht, mit dem Zug (in nur 15 Minuten) jederzeit zum Amsterdamer Hauptbahnhof zu gelangen. Wenn du kein günstiges Ticket nach Schipol finden kannst, gibt es eine Lösung, die etwas weniger nah, dafür aber in der Regel günstiger ist. Du kannst alternativ nach Eindhoven fliegen: Der Flughafen liegt 120 km südlich von Amsterdam und es besteht eine direkte Busverbindung füur 22,50  € für einen Einzelfahrschein, oder 38,50 € für Hin- und Rückfahrt, wenn du das Ticket online unter www.airexpressbus.com erwirbst.

WO DU IN AMSTERDAM SCHLAFEN KANNST:
 
Hostelle ist ein Hostel in Amsterdam nur für Frauen (big)

Es kann teuer sein, im Stadtzentrum zu übernachten, und ein hoher Preis bedeutet nicht automatisch Qualität... Aber es gibt eine Alternative, an die du vielleicht noch nicht gedacht hast: Wenn du wenig Geld zur Verfügung hast und trotzdem Spaß haben willst, kannst du dir in Hostel in Amsterdam buchen! Es gibt jede Mege Möglichkeiten, die Qualität ist normalerweise hoch und die Preise niedrig, verglichen mit Hotels. Hier sind ein paar Beispiele, welche dir eine Vorstellung von den Kosten und der Bandbreite der verschiedenen Unterkunftsmöglichkeiten geben: Es gibt Boutique Hostels wie Ecomama, mit Designermöbeln, Luxusservice, Vintage-Objekten und allen denkbaren Zimmertypen, vom Doppelzimmer Deluxe bis hin zu den Schlafsälen (ab 19 €); es gibt spezielle Hostels nur für Frauen wie Hostelle, wo jedes Detail sorgfältig gestaltet wurde (ab 17 €) und es gibt jede Menge günstige Hostels für all diejenigen, die einfach nur mit wenig Geld Zeit in Amsterdam verbringen möchten. Hostels wie das Hostel Cozdon, Hostel Leidsplein und das Inner Amsterdam bieten Betten mitten im Zentrum für günstige 12 € pro Nacht. Ein letzter Vorschlag, der weniger günstig, aber dennoch einen Versuch wert ist: Viele Hostels in Amsterdam befinden sich auf echten Hausbooten! Diese Art der Unterkunft bietet dir die einzigartige Möglichkeit, wortwörtlich die Kanäle vom Amsterdam kennenzulernen! Wenn du mehr Infos haben und die verschiedenen Hostels vergleichen willst, schlagen wir dir vor, die komplette Liste mit Hostels in Amsterdam anzusehen.

WO DU IN AMSTERDAM SHOPPEN KANNST:
 
Ijhallen ist der größte Flohmarkt in Holland (big)

Wenn du auf der Suche nach hübschen und originellen Dingen in Amsterdam bist, schlagen wir dir vor, die 9 Straßen zu besuchen (www.theninestreets.com). Diese liegen nur 2 Minuten vom Dam Platy und dem Königspalast entfernt und setzen sich aus einem malerischen Gassengewirr zusammen, wo du leicht den gesamten Tag verbringen kannst, ohne zu merken, wie die Zeit vergeht. Beim Schlendern durch die schmalen Gassen wirst du einen niemals endenden Strom von Boutiquen, Designerläden, Schmuckläden, Kunstgalerien und natürlich Bars, Cafés und großartigen Restaurants für eine Gourmetpause entdecken. Ein weiteres Einkaufsparadies sind die vielen Straßenmärkte im Zentrum: besuche umbedingt den Albert Cuzp Markt, einen traditionellen Markt (der im Jahr 1905 eröffnet wurde), der Montags bis Sonntags von 9:00; bis 17:00 Uhr geöffnet hat. Er befindet sich im Herzen von De Pijp, dem Studentenviertel von Amsterdam, und ist voller Stände, wo Obst und Gemüse ebenso wie die berühmten Blumen und regionale Handwerksprodukte verkauft werden. Dies ist auch ein idealer Ort für einen kleinen Snack, zum Beispiel eine leckere frisch gebackene Waffel mit Sirup. Du solltest auch den Ijhallen Markt (www.ijhallen.nl) besuchen, den größten Flohmarkt in Holland. Dieser wird einmal pro Woche am nördlichen Stadtrand abgehalten (du kannst die Fähre vom Hauptbahnhof zur NDSM-Werft nehmen). Ein Besuch hier ist eine echte Herausforderung: Unglaublich, wieviel man für nur 20 € kaufen kann! Wenn du geschickt mit den Händlern feilschst, kannst du dafür einige schöne Vintage-Klamotten und Second Hand Waren mit nach Hause nehmen.

 
WO DU IN AMSTERDAM ESSEN KANNST:

Die holländische Party-Atmosphäre des La Falote Restaurants (big)

Die Märkte sind nicht der einzige Ort füur eine günstige Mahlzeit in Amsterdam, denn wenn es ums Essen geht, bietet die Stadt viele günstige Angebote: Genau wie in jeder anderen Metropole, kannst du in Amsterdam Gerichte aus der ganzen Welt genießen. Im Couscous Club in De Pijp zum Beispiel kannst du für 20 € unter drei Couscous-Gerichten wählen, die täglich mit frischen Zutaten nach traditionellen Rezepten zubereitet werden (Sonntags gibt es außerdem Livekonzerte). Wenn du auf der Suche nach typisch holländischer Küche bist, solltest du ins La Falote gehen, mit tollen Menüs ab 16 € und darüber hinaus einem typisch holländischen Ambiente. Wenn du Glück hast, wird der Koch sogar die Küche verlassen und zur Freude der Gäaste auf seinem Akkordeon aufspielen. Wenn du gesundes Essen bevorzugst, begib dich direkt ins De Waaghals, das beste vegetarische Resturant in Amsterdam: Dieses befindet sich in einer ruhigen Boulevard in De Pijp, ist mit eleganten und minimalistischen Dekorationen geschmückt und das Essen ist ebenso wie der Service großartig. Die meisten Zutaten sind organisch, auch der Wein und das Bier, und ein Abendessen wird dich etwa 20 € kosten.