Ein Interview mit Travelblogger Chris von Globesurfer

Die meisten würden ihn als Digitalen Nomaden bezeichnen. Er arbeitet ortsunabhängig, ist als Backpacker unterwegs und lässt uns an seinen Reisen teilhaben.

Chris schreibt seit 2011 an seinem Weltreise-Blog und befindet sich derzeit auf seiner zweiten Weltreise. Diese begann 2016 und wird nicht vor 2021 enden. Wir haben ihn zu seinen Reisen befragt - erfahre mehr über den charmanten Backpacker!


Erzähl uns von deiner ersten Reise, an die du dich erinnerst

Ich glaube als Kind war ich mit meinen Eltern in Mallorca. Das ist wahrscheinlich 20-25 Jahre her. Kann mich nur teilweise daran erinnern, aber es war cool.

Dein liebstes Transportmittel?

Uber! Sicher, Fair, Unkompliziert und Authentisch.

Deine Lieblingsstadt? Dein Lieblingsland?

Medellin / Kolumbien

Dein Lieblingsstrand?

Red Frog Beach; Starfish Beach (Bocas – Panama)

Dein Lieblingsessen?

Döner, Indisch, Kolumbianisch, Mexikanisch

Deine liebste Sprache?

Englisch

Auf wie vielen Sprachen kannst du ein Bier bestellen?

vier – Deutsch, English, Spanish, Russisch

strand calm (big)

Welcher Ort ist für dich dein Zuhause?

Da wo ich bin. Wenn ich es an einen Ort fixieren muss dann Medellin (Kolumbien) oder Berlin.

Warst du schon einmal an einem Ort, der komplett anders war, als du ihn dir vorgestellt hast? Wenn ja, wie?

Ich glaube das kommt immer auf die Erwartungen an. Ich habe mir New York eigentlich komplett anders vorgestellt. Auch El Salvador ist viel geiler als erwartet.

Hast du schon einmal schlechte Erfahrungen während einer deiner Reisen gemacht?

Na klar! Die typischen Sachen: Da versucht einer dir zu viel Kohle für die Tour abzunehmen, Lügen von Tuk Tuk fahren, Frauen die dich ausnutzen wollen und so weiter…

Hast du auch lustige Erfahrungen auf Reisen gemacht? Welche?

1000x mehr als schlechte Erfahrungen. Erst letzte Woche wollte ich eine Abkürzung von einem Vulcan nehmen. Ging völlig daneben! Erst steile Wände runter geklettert und nach 1- 2 Stunden völlig Orientierungslos. Nachdem ich dann aber ein Signal im Handy hatte konnte ich mich zu einem Haus durchschlagen. Ging nochmal alles gut :) Ich hatte einen hammer Party Nachmittag mit Einheimischen in Laos (Chinese New Year). Es gibt so viele Geschichten zu erzählen…

locals (big)

Hast du eine Bucket List? Wie lautet sie?

Ich habe mal eine erstellt, aber die müsste ich mal wieder aktualisieren. Im Moment will ich einfach nur alle möglichen Länder in 5 Jahren besuchen. Wahrscheinlich brauche ich etwas länger. Immerhin bin ich schon seit 1 Jahr in Mittelamerika.

Was tust du, wenn du aus welchem Grund auch immer nicht auf Reisen bist?

Gibt es nicht. Ich bin andauernd unterwegs. Bleibe in einem Land 1-3 Monate. Danach geht es weiter…

Wo und wann hast du begonnen, über deine Reisen zu berichten?

Vor 5 Jahren habe ich begonnen auf globesurfer zu schreiben. Erst für Freunde und Familie. Auch für mich selber mit einem Videotagebuch. Leider steckt da viel Arbeit drin. Videos wurden weniger und vor allem auch nicht so interessant für andere. Ich beschränke mich daher doch eher auf informative Artikel.

Was ist der größte Fehler, den man als Blogger machen kann?

Bekannt zu werden und es dann als Pflicht zu empfinden. Irgendwann kommt jeder erfolgreiche Blogger zu dem Punkt, dass der Blog eher als Pflicht empfunden wird. Ich muss hier was schreiben, da ein Foto für Social Media machen. Ich suche daher andauernd nach anderen Backpackern, die gerne schreiben und von ihren Reisen berichten. Sonst wuerde der Blog wohl irgendwann sterben. Ich schreibe einfach nicht mehr so viel. Mit einem zweiten Projekt wurde es nicht besser (aber anderes Konzept). Ich denke es macht mehr Sinn, wenn sich ein paar Leute zusammen tun und ein Blog führen.

try (big)

Welches Foto bzw. Welcher Post, Artikel hatte am meisten Erfolg auf deiner Seite?

Es gibt einige Road Trip Artikel, die wirklich gut gelaufen sind (Kleine Weltreise in Europa – Der Ultimative Roadtrip durch Europa, Kleine Weltreise in Europa – Roadtrip durch Osteuropa (Balkan)). Auf meinem mehr oder weniger neuen Projekt laufen vor allem authentische Artikel gut (Meine Meinung zur Reiseblogger Szene und Digitale Nomaden). Kritisch, aber durchaus erfolgreich läuft auch eine Serie zu Sextourismus.

Was ist dein persönlicher Lieblings-Post/Artikel/Foto?

Lieblingspost habe ich nicht wirklich. So richtig viel Persönliches schreibe ich nicht mehr. Dazu gibt es einen eigenen anonymen Blog. Es fällt mir echt schwer mich selbst zu verkaufen, aber auch wieder nicht zu verkaufen. Letztendlich macht man es ja für sich selbst, dann für den Leser und dann als Business. Es gibt ein paar geile Fotos auf IG. Das kann ich auch ohne bedenken zum folgen empfehlen. Die Blogs sind doch eher auf Google Suchende, als auf Stammleser ausgelegt.

Coole Instagram Shots: Costa Rica - Turtle; Panama Sonnenuntergang; Mal etwas nackig; Guatape in Kolumbien

Könntest du dir dein Leben ohne Reisen vorstellen?

Ne. Absolutes No-Go für mich. Ich bin kein Fan vom deutschen Klima. Auch gesellschaftlich und passe ich nicht wirklich ins Bild eines Deutschen.

rio (big)

Was hat das Reisen dir gelehrt?

Verkauft ihr das Buch für mich? Reisen lehrt einem so vieles. Ich habe auf meinen Reisen den Buddhismus kennen gelernt. Ich habe mich mit unterschiedlichen Sprachen beschäftigt. Aktivitäten wie Tauchen, Surfen und Wandern kennen gelernt. Am meisten lernt man aber über sich selbst. Die unterschiedlichsten Kulturen, Perspektiven und Traditionen. Das alles hat so einen enormen Einfluss und vor allem hinterfragt man seine eigenen Vorstellungen vom Leben. Brauche ich die Konsumgesellschaft? Was ist Liebe? Was ist Wohlstand, Sicherheit oder Familie. Für manche ist es eine abgeschlossene Reise zu sich selbst. Für andere wird es ein Lifestyle.

Was war die billigste Reise, die du gemacht hast? Und die teuerste?

Indien war schon sehr günstig. In Mexiko kommt man auch sehr sehr gut über die Runden. Ich habe auch mal Housesitting in Panama gemacht. Da brauchte ich nur 300 EUR im Monat. Teuer war der Urlaub in Roatan (Honduras). Auch der Trip nach Kuba in Juli wird nicht günstig… Aber hey… Es gibt Orte die besucht man wahrscheinlich nur einmal und dann kann man auch mal etwas mehr bezahlen.

Wenn du 10.000€ gewinnen würdest, sie aber nicht für’s Reisen ausgeben dürftest, was würdest du tun?

Ich handle seit 9 Jahren an der Börse. Ich würde es investieren. Aus 10.000 EUR würde ich in 5-10 Jahren wahrscheinlich 20.000 oder 30.000 machen.

Wo würdest du gerne leben, wenn du pensioniert bist?

Gute Frage! Mittelfristig plane ich 4 Apartments zu kaufen… Eins wird in Medellin sein. Ein anderes in Südostasien (Vietnam, Indonesien oder Philippines). Das 3te in Südeuropa (Spanien oder Griechenland). Beim letzten Apartment bin ich mir noch nicht sicher, daher WILD-Card. Wenn ich ein gutes Angebot sehe, dann werde ich es kaufen.

Viel Spaß auf deiner Weltreise, lieber Chris!