Travelicia ist Backpacking & Adventure Travel Blog welcher dich motiviert, deine Backpacking und Adventure Traumreise zu verwirklichen und auf die neue Reise inspiriert.  Dank den praktischen Tipps und Checklisten auf Travelicia.de, findest du ausßerdem in diesem Blog Informationen, wie du  günstig, sicher und lange um die Welt reisen kannst

Was hat es mit dem Blog-Namen: Travelicia auf sich?

Reisen als Backpackerin durch die Welt (big)
Der Name setzt sich einfach aus "Travel" und meinem Vornamen "Felicia" zusammen. Travelicia ist ein Blog für Backpacking & Adventure Travel. Hier findest Du alle Infos die Du brauchst um eine Backpacking Reise alleine zu planen. Du findest Motivation, Inspiration, praktische Tipps, Pack- und Checklisten sowie Infos zum ortsunabhängigen Leben und Arbeiten.  Das Erkennungszeichen von Travelicia ist der "Gecko".
 
Du schreibst über dich: „Ich lebe minimalistisch und ziehe stets mit wenig Gepäck in meinem Backpack los!“ - Welche Sachen fehlen nie in deinem Rucksack?


Was in jedem Fall nicht fehlen darf ist ein gültiger Reisepass. Ohne den kommst Du nicht weit. Außerdem eine Kreditkarte mit der man weltweit kostenlos Geld abheben kann und eine kleine Reiseapotheke.
​ ​
Meinen Laptop habe ich immer im Handgepäck dabei. Das sind die wichtigsten Dinge. Mein Backpacking Rucksack ist 50 l groß und wiegt nur7 kg. Mit leichtem Gepäck macht das Reisen erst so richtig Spaß.


​ ​Laptop ist immer dabei (big)
Die meisten Dinge bekommt man auch vor Ort wenn man sie überhaupt braucht.
 
Wie wichtig ist eine Reiseplanung: Flugtickets, Unterkunft - Buchung, Versicherung, Impfung, Wörterbuch  oder anderes für eine sorglose Reise?

Je besser die Reise vorab geplant ist desto entspannter ist es unterwegs. Um die Versicherung und Impfungen sollte man sich immer rechtzeitig vorab kümmern. Flugtickets und die Buchungen der ersten Unterkünfte solltest Du digital hinterlegen so dass sie jederzeit zugänglich sind. Unterwegs solltest Du Dir aber auf jeden Fall viel Raum für Spontanität lassen. Das geht natürlich besser je länger die Reise ist.
 
Was fehlt dir/was vermisst du am meisten, wenn du lange Zeit unterwegs bist?

Am meisten vermisse ich deutsches Brot. So gutes dunkles Vollkornroggen
​ ​
Brot wie hier bekommt man einfach nirgendwo auf der Welt. Das zweite das ich vermisse ist Sport - genauer gesagt den Zumba Kurs im Fitnessstudio. Dafür macht man im Ausland eben andere Sportarten. Zum Beispiel bin ich leidenschaftliche Taucherin.


Zu Hause (big) 
Andere Ländern – andere Sitten: kannst du uns von einem ungewöhnlichen Erlebnis berichten

Ich gewöhne mich immer sehr schnell an neue Gegebenheiten und andere Länder und Kulturen. Am ungewöhnlichsten fand ich bisher die Mongolei. Ich bin 7 Tage lang auf einem Pferd durch die Steppe geritten und bin in Ger Zelten eingekehrt. Landschaft, Menschen und die Kultur fand ich hier schon sehr einzigartig.
​ ​


Wanderreiten Mongolei (big)

Auch die traditionellen Massai in Tansania haben mich sehr beeindruckt.
 
Hast du auf deiner Reise einen Ort/Stadt/Lang gesehen wo du sagen würdest, - "hier möchte ich leben, wenn ich mal zur Ruhe komme?"


Mir gefällt Kapstadt in Südafrika wirklich sehr gut. Dort würde ich gerne mal länger leben. Die Verbindung von Stadt und viel Natur finde ich toll dort. Sehr gut gefällt es mir auch in Südostasien: Unkompliziertes Reisen, traumhafte Strände und Inseln, leckeres Essen und günstig ist es dort auch noch. Eine einfache Hütte am Strand und ein Roller würde mir schon reichen.
 
Würdest Du es deinen Freunden/Lesern empfehlen, Nomadenleben zu führen?


Backpacking Belize (big)


Nein, jedem würde ich es nicht empfehlen. Man muss schon ein Typ dafür sein. Vielen reicht eine längere Reise. Arbeiten und Reisen zu verbinden das muss man wirklich wollen. Du musst sehr organisiert sein und darfst an den schönsten Orten der Welt den Fokus nicht verlieren. Wenn Du aber jemand bist der wirklich ständig vom Fernweh geplagt ist und kein allzu hohes Sicherheitsbedürfnis hast dann könnte es etwas für Dich sein.