Ich werde mich bestimmt nicht täuschen, wenn sage, dass Tallinn eine Stadt ist, von der viele keine Vorstellung haben. Viele wissen immer noch nicht, wo Estland liegt. Tallinn - die Hauptstadt Estlands, liegt in Nordeuropa im nordöstlichen Teil der Ostseeregion. Das Land ist nicht groß, hat aber Charm und Eleganz des Norden und bezaubert Besuchern mit seiner Offenheit, Freundlichkeit und Schönheit. HostelsClub hat eine reiche Auswahl an der Hostels/Jugendherbergen in Tallin, aber auch B&B, Hotels und Apartments. Suchen Sie das passende Hostel in Tallin uns starten Sie Ihre Nordreise!

Wichtige Informationen

Die Amtssprache in Estland ist Estnisch. Da in Tallin etwa 40% Russen leben, wird auch Russisch verstanden. Allgemein sprechen vielen Estinnen und Esten Finnisch and Englisch gesprochen. Das Klima in Tallinn ist wie in den meisetn Ländern im Norden, es erwartet Sie hier ein recht kalter Winter, ein kühler Frühling , ein mäßig warmer Sommer und ein langer und regenreicher Herbst. Aber in einigen Perioden ist der Sommer warm und sonnig Somme, dass man das Ostsee richtig Spaß macht. Seit Dezember 2007 gehört Estland zu dem Schengen Abkommen. Für die Einreise benötigen die Reisenden aus Europa nur den nationalen Personalausweis oder einen Reisepass. Landeswährung ist Estnische Krone (EEK) = 100 Cent und fester Wechselkurs ist 1 EUR zu 15,65 EEK In den meisten größeren Hotels, Geschäften und Restaurants kann man mit Visa, MasterCard, Eurocard, Diner’s Club und American Express bezahlen.

Hostels/Jugendherbergen in Tallinn

Hostel Vana Tom in Tallinn ist das älteste Treffpunkt für Backpackers und allen Stadtliebhaber. Die größte Stärke des Hostels ist die Top-Lage im Zentrum der Altstadt von Tallinn. Hier werden Sie richtig Spaß haben. Kaupmehe 8 Hostel in Tallinn befindet sich nur in 7 Minuten zu Fuß von der Altstadt. Hier gibt es gemütliche Zimmern und einige Apartments, damit Sie Ihre Zeit in Tallin richtig entspannt verbringen. Der Name vom 16€ Hostel in Tallin spricht für sich selbst. Das ist eins der günstigsten Hostels in Tallinn. Die Jugendherberge in Tallin befindet sich im Herzen der Stadt. Diese Jugendherberge in Tallin ist auch für ihre freundliche Mitarbeiter bekannt. Academic Hostel in Tallinn befindet sich auf Tallinn Technical University Campus, nur 15 Minuten Fahrtzeit vom Stadtzentrum entfernt Alle 108 Zwei-Bett-Zimmer dieser Jugendherberge in Tallinn sind neu möbliert, hell und sauber, dieses Hostel hat nur 2-Bett oder Enzelnzimmer, so dass Sie hier Privatsphäre genießen werden. Und wenn Sie eine schönes entspanntes Wochenende verbringen möchten, gehen Sie zu Hotel TÄHETORNI, das 9 km vom Tallinner Stadtzentrum in Nõmme liegt , im ruhigsten Stadtteil mit schöner Natur und sauberer Luft.

Mehr Hostels/Jugendherbergen in Tallin

Das Sehenswerte

Das Land bietet sehr viel Sehenswürdigkeiten und Attraktionen, so dass Sie sich nicht langweilen werden. Fahren Sie mit dem Fahrrad nach Lahemaa, diesem friedlichen Nationalpark östlich von Tallinn, wo historische Herrenhäuser, Dörfer am Meer und Naturschönheit auf Sie warten. Der Lahemaa Nationalpark ist für seine überwältigende Landschaft, königlichen Gutshäuser und eigenartigen Fischerdörfer bekannt. Sie werden auch von vielen Kirchen in Tallinn begeistert sein. Die Alexander-Newsky-Kathedrale ist Tallinns größte und imposanteste domförmige Kathedrale. Das Dominikanerkloster ist das älteste intakte Gebäude in Tallin und wurde1246 gebaut.. Der wunderschöne Innenhof mit Zugang von der benachbarten Römisch-Katholischen Peter-und-Pauls- Kirche, ist einer der beindruckendsten Orte im ganzen Baltikum überhaupt. Hier sehen Sie mit Steinen gesäumte Hallen, wo einstmals Mönche schritten. Die Heiliggeistkirche, im 14. Jahrhundert erbaut, ist einer der ältesten und beeindruckendsten Bauten in Tallinn. Zum eindrucksvollen Interieur mit enormen Holzschnitzereien gehört der Altar des berühmten Bernd Notke mit der einzigartigen schrankförmigen Kanzel aus dem Jahre 1597.

Die Arhitektur in Tallin beeindruckt mit seiner Vielfältigkeit und majestätischen Schönheit. Das Große Strandtor (Suur Rannavärav) und der Wehrturm der Dicken Margarete (Paks Margareeta) wurden auf der Seeseite der Stadt zu Verteidigungszwecken gebaut, aber auch um Besuchern, die übers Meer anreisten zu imponieren. Bei der Rekonstruktion des Tors im frühen 16. Jahrhundert wurde der Kanonenturm der Dicken Margarete hinzugefügt. Durch die Geschichte diente der Turm auch als Lager für Munition und Waffen sowie als Gefängnis. Heute befindet sich im Turm der Dicken Margarete das Estnische Meeresmuseum, mit einer ständigen Ausstellung zur Geschichte der estnischen Seefahrt und Fischerei. Das Haus der Brüderschaft der Schwarzhäupter ist fast das einzige noch erhaltene Renaissance-Gebäude in Tallinn. . Diese Brüderschaft war nur in Estland und Lettland aktiv, im übrigen Europa jedoch nicht bekannt. Die Mitglieder der Brüderschaft verließen Tallinn in den 1940er Jahren. Die Viru-Tore wurden im 14. Jahrhundert gebaut, aber die Türme, die heute noch dastehen, bildeten nur einen Teil dessen, was einstmals war. Heute stellt das Viru-Tor einen der Hauptdurchgänge durch die Stadtmauer dar, von wo es durch die mit vielen Läden und Restaurants gesäumte Viru Straße in die Altstadt geht.

Es gibt hier auch viele Museen und Galerien, die Sie unbedingt besichtigen müssen. Interessant ist zum Beispiel das einzigartige Mienenmuseum. wo die zahlreichen tödlichen Minen, die im Ostesse gefunden wurden, gesammelt sind, einige noch aus dem zaristischen Russland stammend. Für Kinder und Jung gebleibenen wird auch Pupenmuseum geut gefallen. Wie der Name schon ausdrückt, ist dieses kleine Museum das Zuhause von allerlei Puppen, Teddybären und anderem Spielzeug, das von traditionellen volkstüm-lichen Puppen bis zu den heute bekannteren Teletubbies reicht. Die größte Rarität in der Sammlung ist eine 250 Jahre alte Rokokopuppe aus Holland.

Essen und Trinken in Tallinn

Die typische estische Küche widerspiegelt das Geist und die Kultur dieses Landes. Die Küche Estlands vereint nordische und östliche Noten und traditionelle Küche ist eine einfache Küche in der Elemente wie Schwarzbrot und Quark fast immer präsent sind. Wichtig sind auch Pilze, Beeren des Waldes, wie Crannber-ries, sowie Hering und rote Beete. Fleisch gehört nicht unbedingt zu den traditionellen Gerichten i Estland. Es gibt aber einige Spezialitäten, die Sie unbedingt probieren sollen, z.B Elchwurst.

Die estnische Küche heute versteht sich als nordische Küche wird aber immer internationaler. . Die neuen Gerichte sind leicht und köstlich, haben aber imemr noch tradizionellen Akzente. Generell wird gerne Fleisch, Geflügel und Wurst gegessen. Estnische Nationalgerichte sind Kalbfleisch in Aspik, Sult genannt, Taidetud Basikarind ist ein gefüllter Kalbsbraten und Rossolye ein eingelegter Hering mit Rüben.  Die Esten trinken gerne und viel. Besonders populär sind Saku (Bier), Viru Valge (Wodka) und Vana Tallinn, ein rumähnliches Getränk,das in Estland hergestellt wird. Gerne werden auch Miclhmixgetränke aus Kefir und Buttermilch getrunken. Auf den Straßen von Tallinn fineden Sie viele Restaurants und bars, wo Sie leker essen weden. Besuchen sie das Restaurant Talukõrts in Viru 18 um die tradizinelle Küche zu genießen.

Gute Reise wünscht Ihnen HostelsClub.com!