Adé alter Rucksack, abgewetzte Sneakers und ungemütlicher Schlafsack! Heutzutage reist man mit Designer –Trolley und übernachtet in einer Luxus-Herberge. Der neue Trend für Jugendreisen, heißt Flashpacking und bleibt trotz Luxus für jeden erschwinglich! Das Team von HostelsClub.com hat sich einmal genauer mit diesen Thema befasst.

Wer ist also ein Flashpacker?

Der Begriff Flashpacking tauchte zum ersten Mal vor ein paar Jahren auf, als die Welt des Hostellings auf die neue Generation von Rucksacktouristen aufmerksam wurde und dieser einen Namen gab - 'Flashpackers'. Ein stylisher Trolley macht aber noch keinen Flashpacker aus: Flashpacking ist eine Mischung aus City - Hopping und technologischer Gerätschaft. Ein Flashpacker reist mit Laptop, iPhone und Digitalkamera, und ist so gut wie immer online - deshalb ist auch für einen Flashpacker die WiFi Connection eine der wichtigsten, wenn nicht sogar die wichtigste Hostels Facility. Es gehört praktisch schon zum guten Ton als Hostel seinen Gästen WiFi Internet Zugang zur Verfügung zu stellen. Denn ohne Internetverbindung & Smartphone ist der Flashpacker nur ein 'halber Mensch'. Wie sonst lässt sich mit Familie oder Freunden in Kontakt bleiben, über Skype kostenlos telefonieren, auf Facebook neue Fotos posten und non stop von den letzten Erlebnissen twittern. Deshalb nennt man die Flashpackers auch die 'digitalen Nomaden' welche im World Wide Web zu Hause sind.

Wie teuer muss die Ausrüstung eines Flashpackers sein?

Auch wenn es scheint, dass ein Flashpacker teurer reist, täuscht dieser erste Eindruck meist. Grundsätzlich buchen Flashpackers Design- oder Boutique Hostels anstatt Jugendherbergen und Stockbetten. Sie tragen Markenklamotten, bevorzugen aber Low Cost Flüge und gegessen wird ebenfalls in typischen und authentischen Imbissen, anstelle von teuren Restaurants. Es kommt auf die Einstellung an, auf dieses Gefühl, auf diesen Moment welcher erlebt und geteilt wird - einfach auf diese Augenblicke, die sich nicht mit einem Preisschildern versehen lassen. Deswegen bevorzugen die echten Flashpacker einzigartige und ausgefallene Hostels, die sich vom tristen langweiligen Einheitslook der Hotelketten abheben. Die wichtigsten Bestandteile einer Flashpacker-Reise sind eine internationale Atmosphäre, lokale Bars und Clubs und ein lässiger Lifestyle.

Was ist ein Flashpacker's Hostel?

Anbei 5 Tools, welche ein Flashpacker Hostel ausmachen: eine gemütliche Lounge & Bar, eine coole Lage, kostenloses Internet (WiFi), englisch sprechendes Personal und eine lockere Atmosphäre.

JETpak Flashpacker in Berlin ist ein Pionier des Flashpackings. Nah an Berlin's Ku'damm gelegen, stylisch und günstig, ist es ein First-Class Hostel für jeden echten Flashpacker. Zum technischen Equipment des Hostels gehören Mac Computers mit gratis Internet, in-room WiFi, Lounge mit 42 Zoll Plasma TV, Xbox, iPod & iPhone Speakers, Playlists zum Downloaden von Musik aus der ganzen Welt, also ein echtes Paradiese für jeden Apple- Fan.

Die durchgestylten Zimmer des 5footway.Inn Project Bugis Hostels in Singapore sind perfekt zum entspannen und relaxen. Im ganzen Gebäude gibt es ultraschnelles Internet (100mbps), Klimaanlage und eine Lounge mit riesigem Fernseher. Doch das Schönste und Beste ist natürlich die Dachterrasse mit atemberaubenden Blick über Singapur.

Das Oasis Backpackers Hostel Lisbon muss wohl demnächst seinen Namen ändern, den es avanciert zum Lieblingshostels der Flashpackers in Lissabon – schnelles WiFi, sichere Schließfächer, Klimaanlage, einzigartige Atmosphäre, ausgefallenes Design und tolle Lage, das alles gehört zur Standardausstattung des Hostels und Flashpacker wissen dies zu schätzen.

Flashpacking goes Internationale - das All you need is hostel in Saint-Petersburg ist eines der ersten Flashpacking Hostels in Russland. Hier dürfen sich die Gäste unter anderem auf eine große und gemütliche Lounge mit Großbildfernseher mit internationalen Kanälen freuen. Diejenigen, die Musik mögen, werden von der Gitarrensammlung begeistert sein und können sich zudem beim Karaoke singen austoben.

Was ist also Flashpacking?

Ist ein Flashpacker bloß ein Backpacker mit etwas mehr Geld und Sinn für Luxus? Oder ist es doch eine neue Reise-Philosophie?

Backpacker oder Flashpacker, deine Meinung ist gefragt!