Israel ist eins der beleibten Reiseziele der Backpackers in den letzten Jahren geworden. Das Heilige Land ist ein wahres Abenteuer. Israel hat auch wirklich viel zu bieten: von der heiligen Stadt für Christen, Juden und Muslime Jerusalem bis zu modernem Tel Aviv, wo die wildeste Szene des Nahen Ostens rockt. Tel Aviv ist ein echtes Erlebnis im Sommer, diese Stadt feiert rund um die Uhr auf den Stränden. Aber auch unglaubliche und vielfältige Natur des Landes zieht viele Touristen an: im Winter ist es begehrtes Reiseziel für Wintersportler, Aktivurlauber kommen hier beim Bergsteiger, Taufen und Surfen auf ihre Kosten. Der Besuch vom Roten Meer verspricht Heilung aller Krankheiten. Viele Backpackers sind von der Schönheit der Wüste Negev hingezogen! Nazareth und Bethlehem in Palästina sind die Zeuge des Nahostkonfliktes und die Zeichen davon besonders sichtbar in der Mauer, die Israel erbaut hat. Es ist also nicht so einfach, sich zu entscheiden, was man zuerst sieht und besucht, aber HostelsClub.com hat wie immer einige Schwerpunkte für Euch aussuchen und auch die günstige Hostels und Jugendherbergen in Israel empfehlen.

Jerusalem

Wenn man Nach Israel reist, ist es ein Muss, Jerusalem zu besuchen. Beginnt eure Tour auf dem Ölberg, von dem ihr das unglaubliche Panorama über die Heilige Stadt habt. Ihr werdet von der monumentalen Schönheit des Jüdischen Friedhofes im Garten Gethsemane fasziniert sein, hier findet ihr auch die Kirche der Nationen und 2000 Jahre alte Olivenbäume.

Besucht das Jüdischen Tempel und den Tempelberg mit dem Felsendom und der Al Aqsa Moschee. Es ist wird ein einmaliges Erlebnis sein, den verschiedenen Stationen der Via Dolorosa, des Kreuzweges, bis zu Grabeskirche zu folgen, wo Jesus Christus gekreuzigt und begraben wurde. Auf dem Berg der Seligkeiten kann man die Kirche, welche vom italienischen Architekten Berluzzi erbaut wurde, besuchen. Von hier aus bekommt man ein fantastisches Blicke auf den See Genezareth. Alle, die sich besonders für die Geschichte des Christentums interessieren, können die Stadt Kafernaum und Nazaret besichtigen.Im Heimatort von Jesu werdet ihr Verkündigungsbasilika und die griechisch-orthodoxe Kirche St. Raphael in der Nähe des Brunnen der Heiligen Maria sehen. Bleibt ein aar Tage in Jerusalem und bucht Hostels und Jugendherbergen in Jerusalem.

Jerusalem ist aber nicht nur die Heimstadt des Jesu und anderen heiligen: es gibt auch viele moderne Sehenswürdigkeiten in dieser Stadt. Das Israelische Nationalmuseum spiegelt die Geschichte dieses junges Staates und man kann hier ein Modell der Stadt aus der Periode des Zweiten Tempels sehen. Verpasst nicht den Besuch im Yad Vashem,wo sich die Gedenkstätte der während des Holocausts ermordeten Juden befindet.

Aus Israel könnt ihr auch den Toten Meer besuchen. Das ist der tiefste Punkt der Erde und es ist ein unglaubliches Naturdenkmal. Bewundernswert ist auch Oase Ein Gedi, die bereits zu Zeiten König Davids existierte und dank vier Quellen eine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt ermöglicht. Dass Wasser vom Toten Meer ist bekannt für seine heilende Wirkung. Einige Hostels gibt es auch am Toten Meer

Tel Aviv

Nach dem ihr die Geschiente des Heiligen Landes besser kennengelernt haben, wird Tel Aviv als ein einem Kontrast – Stadt erscheinen. Diese Stadt, die etwas mehr als 100 Jahr alt ist, ist wahrscheinlich die jüngste Stadt der Welt. Erlebt die lebendige Stimmung dieser internationalen Metropole mit ihrer bunten Mischung von verschieden Völkern. Tel Aviv ist wirtschaftliches und kulturelles Zentrum von Israel und zeigt, wie modern und interessant dieses Land ist. Hier werdet ihr die Wolkenkratzer wie Moshe Aviv Tower und der Shalom Meir Tower sehen, aber auch die orientalischen Gewürzmärkte im jemenitische Viertel, Allenby Street mit ihren Kneipen erinnert an Gassen vom Miami und Odessa. Tel Aviv ist auch für sein wildes Nachtleben bekannt, verpasst nicht die Klubs Haoman 17 und Dome, wo elektronische Musik herrscht, zu besuchen. Erwartet nicht, viele Sehenswürdigkeiten in Tel Aviv zu sehen, aber beim schlechten Wetter könnt ihr die Zeit im Diaspora Museum und im Tel Aviv Museum of Art vertreiben. Das best am Tel Aviv ist sein Strand, als bester Strand im Nahen Osten anerkannt, und hier herrscht Party Stimmung Non Stop! Hostel in Tel Aviv gibt es ab 15€ pro Nacht!

Ski -Reise Israel

Israel ist ein Land der Gegensätze, auch klimatisch, mit den extrem trockenen Landschaften in Süden und Skiparadies um den Mount Hermon. Von Dezember bis April gibt es hier zahlreiche Besucher, welche im Pulverschnee sich austoben. Wenn ihr Skifahren oder Eislaufen mögt, besucht Norden Israels. Tausende Israelis kommen nach Mount Hermon einfach, um Schnee zu genießen und in Bergen spatzieren zu gehen. Der größte „Skiort“ ist Neve Ativ und Skisaison dauer von Dezember bis April.

Hula-Naturschutzgebiet

Sehenswert ist auch Hula-Naturschutzgebiet, das ist ein Tal zwischen der libanesischen Grenze und den Golan-Bergen. In diesem einzigartigen und schönen Naturschutzgebiet kann man exotische Tierarten beobachten: Pelikane, Seeadler, Otter, Wildkatzen und Wildschweine. Das Hula-Tal ist übrigens eine Zwischenstation für Zugvögel, welche ihre Winterreise machen. Wenn ihr mehr über Flora und Fauna von Israel kennenlernen möchtet, ist es ein interessantes Reiseziel. Außerdem könnt ihr Dubrovin Farm, ein rekonstruierter Bauernhof jüdischer Siedler, besuchen!

Habt Spaß im Israel!