Wenn man in Berlin wohnt, wird man sich nie langweilen. Kaum eine andere Stadt hat so viel zu bieten, was Party, Musik und Szene betrifft. Unzählige Clubs, Ausstellungen, Museen, Kabaretts und die viele Konzerte, die in Berlin zu sehen sind, bieten unterschiedliche Programme und Veranstaltungen. Man hat das Gefühl, dass Berlin die beliebteste Stadt der Welt geworden ist... Nicht umsonst fliegen Agelina Jolie & Bred Pitt, Tom Crouise & Familiy und sogar Paris Hilton nach Berlin. Also, wenn ihr Ruhe und Entspannung wollt, sucht euch eine andere Stadt. Wenn ihr aber Spaß haben wollt, dann besorgt einen guten Stadtplan, Bahnticket und bequeme Schuhe - und los! Berlin never sleeps!

Stillvoll ausgehen

Man kann nach Berlin fahren alleine um die coolsten Konzerte zu besuchen. Denn kaum eine andere Stadt ist besser mit Konzerten belegt, als Berlin. Überzeugt Euch selbst, am 14. März The Killers, am 25, immer noch im März, - Franz Ferdinand, und am 9. Mai sind Babyshambles dran! Wenn Ihr aber klassische Rockmusik bevorzugt, so werdet ihr auch eine reiche Auswahl haben: Bob Dylan - 01.04.2009, Peter Maffay - 28.03.2009 , Weltstar Lionel Richie am 20.04.2009 , Eagles - 07.06.2009. Die deutsche Pop-Musik wird natürlich auch nicht vernachlässigt. Am 25. Mai kann man Silbermond genießen, am 30. April rockt Stürmer, Österreichs erfolgreichster Musikact auf der Konzertbühne, und am 03.07.2009 kann man mit Den Toten Hosen mitsingen. Weitere Veranstaltungen und Konzerte in Berlin hier

Stillvoll feiern

Nach dem Konzert geht es noch lange nicht ins Hostel. Die Nacht ist jung und die Party fängt erst jetzt an! In Berlin muss man wirklich überlegen, zu welchem Club man geht: die gibt es hier für jeden Geschmack. Dekadent und stilvoll kann man im 'Reich und Schön' feiern, ohne dabei arm zu werden, wie das Motto vom Club verspricht. Was man hier findet: lockerer Dresscode, Drinks zu 'normalen' Preisen und ein Publikum das trotz Wunsch nach luxuriöser Partylocation auf dem Boden geblieben ist. Der Club wurde in den alten Räumlichkeiten des 90°, einer echten Legende der 90er-Jahre, eingerichtet. Man findet den Club in Dennewitzstraße 37. Das Reingold ist meine Lieblingsadresse, nicht umsonst wurde dieser Club zur Bar des Jahres ausgezeichnet. Das Bar, Lounge und Club auf hohem Niveau mit Souljazz, Funk, 60s, 70s, Discopop, House, Deep House. Hier werdet ihr nicht nur ein stilvolles Ambiente mit Sitzwürfeln und Sofas finden, sondern auch eine Terrasse, Snacks und Sushi sowie natürlich erstklassige Cocktails und kühle Drinks - also, Sex and the City pur! Den Club finet ihr in der Novalisstraße 11. Und nicht vergessen - der legendäre Tresor, der in einem ehemaligen Heizkraftwerk eine neue Heimat gefunden hat. Der so genannte „Batterieraum“ ist würdiger Nachfolger des Globus, die „+4 Bar“ bietet einen atemberaubenden Blick in die Kraftwerksruine und ist der beliebteste Ort, wo die Inn-Berlin - Szene ihre Nächte verbringt. Tresor findet man in der Köpenicker Str. 59-73 .

Andere coole Adressen: Weekend in der 12. Stock im ehemaligen Haus des Reisens am Alexanderplatz. Auf die Plattenteller kommt im Weekend nahezu ausschließlich extrem geschmackssichere elektronische Musik in Form von House, Deephouse, Techno und Electro, aufgelegt von Resident-DJ’s wie Tobi Neumann, Tiefschwarz oder Phonique und hochkarätigen internationalen Gästen Am Alexanderplatz 5. Der beliebteste Club ist natürlich der berühmte Watergate, das am Wasser an der Oberbaumbrücke gebaut wurde. Er liegt an der Schnittstelle zwischen Friedrichshain und Kreuzberg und begeistert das Publikum mit Electro, House, Techno und Minimal- Musik. Für den sorgt auch der grandiose Ausblick: Der „Waterfloor“ im unteren Bereich macht seinem Namen alle Ehre, bietet – wie auch der Steg im Sommer – dank großer Fensterfront eine ungetrübte Sicht direkt über die Spree auf den Sitz eines großen Musiklabels. Watergate findet ihr in Falckensteinstr. 49

Stillvoll Essen

Berlin ist eine multikulturelle Stadt, was man an der bunten Auswahl an der Restaurants und Cafes in Berlin sieht. Von Currywurst und Buletten bis zu den exotischen Gerichten im besonderen Ambiente, hier kann man alles finden. In Friedrichshain-Kreuzberg kann man am besten türkisch, arabisch und italienisch essen gehen. Restaurant Mey in Bleibtreustraße 47 bietet anatolische Küche mit pikanten Gerichten und leichten türkischen Weinen. Im Café Lietzow findet man das andere Cafe... mit Bar, Café, Erlebnisgastronomie, Lounge und Speise-Gaststätte. Das Cafe befindet sich in Alt-Lietzow 7. Im Imbiss Oktagon findet ihr echten Döner Kebap (nach dem einzig wahren Original Rezept) für 2.50 € und Currywurst für 1.30 €! So kann man gegen Krise kämpfen.

Recht zu empfehlen ist auch Lokal Sauerkraut und Bulgur in Strasse der Pariser Kommune 35, hier findet man Tische & Stühle draußen, Frühstück, Mittagstisch, W-LAN, Tageszeitungen, Pizzaservice, Seminar- und Tagungsräume. Zu den Spezialitäten gehören unter anderen Krautpfanne mit Bratwurst & Knacker auf Sauerkraut & Kartoffelpüree und Käsespätzle mit Schinken! Italiener günstig findet ihr z.B im Bistro for elements, wo alle Nudelgerichte 2.99€ kosten, und alle Pizza - 2.49€! Etwas anspruchsvoller und immer noch zum kleinem Preis kann man in Trattoria Peretti in der Karl-Liebknecht Strasse 5 (Berlin Mitte) essen. Vitello tonnato - Zartes Kalbsfleisch mit Thunfischsauce kostet nur 7.80€! Im KADIMA Restaurant in Oranienburger Str. 28 (Berlin - Mitte ) werdet ihr gehobene Erlebnisgastronomie genießen, wie es dieses Menü verspricht: Monatsmenü á la Uris Rucola-Salat 'New York' mit Parmesan und Kirschtomaten in fruchtigem Balsamico-Dressing Gebratene Bachforellenfilets auf Gemüsestroh an Pinienkernbutter mit Kräuterkartoffeln Sommerliches Fruchtkompott mit Minzsorbet auf Limetten-Honig-Joghurt. Yammi! Weitere Restaurants in Berlin findet ihr hier

Stillvoll schlafen

Berlin hat nicht nur anspruchsvolle Clubs, Bars und Restaurants, Hostels in Berlin übertreffen alle Erwartungen. JETpak City Hostel in Pariser Strasse 58, das sich neben Bahnhof Zoo in einer hübschen Nachbarschaft mit vielen Cafés, Bars und Restaurants befindet, hat persönlich eingerichtete Zimmer und ein hervorragendes Personal. Mein Lieblingshostel ist allerdings Inn-Berlin Hostel, wo man die Malereien des Chilenischen Künstlers Francisco Perez zu bewundern sind. Hier versucht das Personal den Gästen jeden Wunsch zu erfüllen. Nicht umsonst wurde dieses Hostel zum Top-Hostel 2008 in Deutschland. Alle Zimmer sind gemütlich und persönlich eingerichtet, so dass ma sich hier wie zu Hause fühlt! Das Doppelzimmer kostet nur 60€. U Inn Berlin Hostel hat nicht nur super-Lage und super-Preise (Doppelzimmer 50€, Bett im Dorm - 17€), sondern auch nettes Personal, neu renovierte Räumlichkeiten und Interent Gratis. Odyssee Globetrotter Hostel , ist ohne Zweifel der beliebteste Backpackerstreff und liegt in Friedrichshain, wo ihr viele schöne Bars und Restaurants mit vernünftigen Preisen findet. Pegasus Hostel Berlin - ein Hostel mit echter Berliner Atmosphäre zu moderaten Preisen, findet ihr sehr schöne und freundliche Untkunft ab 14Uhr.

Kommt nach Berlin und überzeugt Euch!

Gute Reise wünscht Euch HostelsClub.com!